Einen Urlaub möchte man zwar erleben und genießen, jedoch möchte man ihn auch teilen und sich (dank moderner Technik) noch jahre später daran erinnern. Daher ergibt es sich zwangsläufig, dass Bilder, Videos, oder auch eine Art von Tagebuch aufgezeichnet werden, um sich die ganzen Eindrücke immer wieder zurück zu rufen. Anbei möchte ich euch einen Einblick darauf geben, was in meiner Reisetasche an technischen Equipment liegen wird, damit unter anderem auch ihr an der Reise teilhaben könnt.

Internet

Pocket WiFi 4G Zubehör

Pocket WiFi 4G Zubehör ©econnectjapan.com

Wie bereits hier berichtet habe ich mir einen Internet-To-Go-Hotspot gemietet, um unterwegs eine gute Verbindung zu haben. Bei dem Tablet, das im Mietwagen als Navi dient, ist auch etwas Internet dabei – nur eben deutlich weniger Datenvolumen. Als kleines und kompaktes Gerät wird es mir garantiert helfen, Hintergrundinformationen zu finden oder neue, spannende Orte zu entdecken. Gerade auch nur online-verfügbare Wörterbücher lassen sich damit 1A bedienen.

Foto-Technik

EOS 600D

© Canon

Für diesen Urlaub werde ich eine Canon EOS 600D mitnehmen. Sie wird mir vor allem für Fotos zu Diensten sein, wobei ich hoffe, dass ich viele gute Bilder hinbekomme.

Last but not least sollte natürlich noch mein Smartphone genannt werden. Zwar wirkt es regelrecht ketzerisch, mit diesem Bilder zu machen, wenn einem die SLR um den Hals hängt… doch gilt wie immer die Regel „Die Beste Kamera ist die, die man dabei hat.“! Und gerade die verhältnismäßig große, globige und schwere Canon schafft es nicht immer auf jeden Ausflug. Aktuell besitze ich ein OnePlus 5T, welches eine 16MP Selfie-Kamera, sowie eine nach außen gerichtete Dual-Kamera von 16 und 20MP bietet.

Videos

Rode VMMICRO VideoMicro

© RODE Microphones

Nach einigen Testaufnahmen „On The Go“ musste ich feststellen, dass Windrauschen im Video unterwegs doch sehr ärgerlich ist. Daher wurde mein Canon-Videoequipment noch um ein Rode VMMICRO VideoMicro Mikrofon erweitert. Dieses kann sowohl an der Nikon, am Smartphone (mit einem Adapter) sowie an der Yi (mit einem Adapter) genutzt werden. Nicht zuletzt habe ich noch ein budgetfreundliches GHB Lavalier Clip-On Mikrofon dazu gelegt. Mit diesem muss ich noch etwas experimentieren.

Verarbeitende Technik – Tablet

Surface Pro 4

© Microsoft

Um die ganzen Bilder zu speichern, die Artikel zu schreiben und eventuell auch Videos zu schneiden und zu bearbeiten wird mein Surface Pro 4 mich auf der Reise begleiten. Im Vergleich zu meinem anderen Laptop ist es deutlich kleiner, kompakter und vor allem auch leichter! Darauf ist DaVinci Resolve als Videobearbeitungssoftware installiert, mit dem ich aktuell noch rum spiele.

Zubehör und Gadgets

Anker Selfie Stick

© Anker

Mein Smartphone hat einen Selfie Stick als Zubehör bekommen. Dieser ist von Anker und wirklich enorm kompakt. Zwar habe ich mich immer gegen den Besitz eines solchen Geräts gesträubt, doch bin ich alleine auf der Reise durch Japan. Da möchte ich durchaus auch ein paar Bilder besitzen, auf denen ich selbst drauf bin 😉

Von Anker habe ich mich noch mit weiteren Gadgets ausgestattet, wie zum Beispiel dem PowerCore 20100mAh Externer Akku, einer sehr guten Power Bank. Diese kann mein Smartphone mehr als sechs Mal wieder aufladen, besitzt also genug Wumms für den Tag.

1000GB Samsung 860 Evo 2.5

© Samsung

Meine Speicherkarten sind SanDisk Extreme 64 GB microSDXC Speicherkarten, die ich mit einer 1000GB Samsung 860 Evo 2.5″ regelmäßig sichern (und leeren) werde.

Joby Hybrid Gorillapod

© Joby

Neben den Selfie Sticks habe ich mir noch einen Tripod von XXX gekauft, um die Kamera beispielsweise an einem Ast oder Geländer zu befestigen. Vor allem für stabilere Aufnahmen oder kleinere Zeitraffer ist dies sehr praktisch.

Kategorien: 2018japan

mangakania

Manga-Fanatikerin und langjährige Anhängerin von Japan, Japanisch und allem was dazu gehört!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.