Fahren in Japan

Nach inzwischen doch vier Tagen Fahrerfahrung möchte ich heute Mal meine ersten Eindrücke mit euch teilen, und eine Grundlage an Infos bilden, die ich zum Abschluss des Urlaubs entweder wieder revidiere, oder mit einer einmonatigen Erfahrung belegen kann. (Der Bericht zu Tag 4 kommt dann morgen, keine Sorge!) Anbei findet ihr also alles, was ich denke, dass es für die Erstinformation wichtig ist.

(mehr …)

Tor mit Wald

Tag 2 – Schreine!

Wie nach so einer langen Reise üblich beginnt der erste Tag etwas holprig. So war das Einschlafen schwierig, Nachts bin ich zweimal aufgewacht, und um 4:20 war dann aber wirklich Schluss mit müde sein. Also kann man den Tag ja auch einfach offiziell beginnen 😉

(mehr …)

Tag 1 – Sitzen und Regen!

So ein Reisetag beginnt wirklich sehr früh. Nach einer lediglich viereinhalb Stunden umfassenden, kurzen Nacht, klingelt um 5:30 der Wecker. Richten – Check. Anziehen – Check. Packliste zum fünften und letzten Mal durchgehen – Check. Noch eben Tschüss sagen, Gepäck ins Auto und schon geht es los! Während der Fahrt merkt man schon, dass Sommerferien sind – selbst um 6:30 gibt es schon erste Staus, im Radio die Warnung vor überfüllten Flughäfen und langen Wartezeiten.

(mehr …)