Eins meiner japanischen Lieblingsgerichte und All-Time Favourite meiner Gäste ist Shabu-Shabu. Leicht zu individualisieren, grundsätzlich gesund, super lecker, und sehr kommunikativ… was braucht man mehr??

Ein typisches Shabu-Shabu hat zentral eine große Portion Brühe, die beinahe-köchelt, oder gering vor sich hin köchelt. Dazu gibt es diverses Gemüse (dieses kocht man etwas länger in der Brühe) sowie hauchdünn geschnittenes Fleisch. Dieses ist namensgebend für das gesamte Gericht – denn wenn man das Fleisch ganz kurz in die Brühe taucht, hin-und-her-swisht und danach sofort verzehrt, gibt die Bewegung des Fleisch-wackelns ein „Shabu Shabu“ ähnliches Geräusch wieder.

Das Restaurant, das wir aufgesucht haben, hatte sogar eine Softeis Maschine, die man im All You Can Eat Menü frei aufsuchen konnte … ! Und PS – Ja, auch das Fleisch ist All You Can Eat!

Zum Fleisch und dem Gemüse kann man immer Reis oder Nudeln essen. Auch Beilagensalate sind hier nichts allzu ungewöhnliches. Als Dips gibt es Soyasauce, Ponzu, oder für die Kenner auch rohes Ei! Hier heißt wie immer „wie es mir gefällt“ – sowohl Gemüse, Fleisch, als auch Soßen kann man sich nach Geschmack aussuchen!

Das Menü für alle interessierten:

Kategorien: 2019japan

mangakania

Manga-Fanatikerin und langjährige Anhängerin von Japan, Japanisch und allem was dazu gehört!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar