Letztes Jahr lief der Blog sehr gut – dieses Jahr hinkt er enorm hinterher, über Wochen kommen keine neuen Beiträge. Woran liegt das?

Eigentlich ist es ziemlich simpel: letztes Jahr war ich alleine unterwegs, und wenn ich Abends im Van schreiben wollte, habe ich mich hingesetzt, und geschrieben. Meine ganze Technik, die Festplatte für Bilder, und und und war alles immer direkt zur Verfügung.

Ein bisschen Mimimi

Diesmal ist es einfach eine grundlegend andere Situation. Wir sind zu viert unterwegs, unternehmen natürlich viel zusammen. Oft auch sehr Kraft zehrend über den ganzen Tag hinweg, sodass man abends gar keine Lust mehr hat, sich an die Technik zu setzen.

Ein anderer Grund ist die Platzverfügbarkeit in unseren Hotels. Außer in Kyoto (wo ich die meisten der bisher veröffentlichten Artikel geschrieben habe), hatten wir sehr wenig „Schreibtischplatz“. Meist liegen neu gekaufte Dinge vom Tag auf der Oberfläche rum, und die Technik ist irgendwo in den Taschen vergraben. Immer alles auf und abbauen – habe ich gar keine Lust drauf 🙂

Tatsächlich muss ich auch sagen, dass Bildergalerien mit WordPress Mobil erstelle. Ein Ziemlicher PainInTheAss ist. Wer auch immer sich das ausgedacht hat… Einzelne Bilder einfügen geht ganz gut, aber alles darüber hinaus will man sich freiwillig eigentlich nicht antun.

Der positive Ausblick

Alles in allem werden die ganzen Berichte und Bilder natürlich noch folgen. Ich habe große Lust, sie weiter zu schreiben, und die ganzen Bilder hier im Blog noch zur Verfügung zu stellen. Von daher habe ich dieselbe Zeit, die ich jetzt für dieses Mimimi-Jammer-Update gebraucht habe, genutzt, um weitere Beiträge Textuell vor zu schreiben. Fehlen nur noch die Bilder… 😉

Kategorien: 2019japan

mangakania

Manga-Fanatikerin und langjährige Anhängerin von Japan, Japanisch und allem was dazu gehört!

Schreibe einen Kommentar